Navigation überspringen
Quick-Navigator

Grundwassersicherung


Von einem Deponiebetrieb dürfen keine schädlichen Auswirkungen im Sinne der Wasserwirtschaft ausgehen. Zum Grundwasserschutz hat der Deponiebetreiber vor Inbetriebnahme, während der Einlagerungsphase und auch nach Stilllegung der Einrichtung Grundwassermessstellen zu erhalten und beproben zu lassen. Aus der Gegenüberstellung von aktuellen Messdaten mit älterem Datenmaterial lassen sich auch langsam fortschreitende Veränderungen der Grundwassercharakteristik erkennen.

Sickerwasseruntersuchungen geben Auskunft über das Vorhandensein mobiler Inhalts- oder Schadstoffe im Deponiekörper.
Fachmännische Entnahme und chemische Untersuchung von Grund- und Sickerwässern, auch die Überwachung von Sickerwasserbehandlungsanlagen, können wir Ihnen gerne anbieten.



  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung